Ein vergnüglicher Abend mit Petra Gack in der Hermann-Hesse Schule

Theaterabend_2Wieder einmal durften die Dritt- und Viertklässler zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern einen zauberhaften Märchenabend in der Werkrealschule erleben, als Petra Gack mit ihrem Solotheater auftrat. Sie spielte für uns das Märchen „Der gestiefelte Kater“. Gespannt verfolgten wir ihr Schauspiel, das sie mit großartiger Mimik und Gestik unterstützte. Außerdem brachte sie uns immer wieder mit eingespielter Musik, die sie mit kecken Reimen begleitete, zum Schmunzeln. Kleine Wandlungen in ihrem Spiel sorgten für neue Spannung und die Kinder verfolgten gebannt ihren Auftritt bis zum Schluss.

Als Petra Gack mit ihren hohen roten Schuhen im Schloss des bösen Zauberers ankam und sich dieser in eine Maus verwandelte, herrschte knisternde Stille, bis sie schließlich zum Vergnügen der Kinder eine weiße Zuckermaus verspeiste. Danach ging Frau Gack noch auf die vielen interessanten Fragen der Kinder ein, die an diesem gelungenen Abend einmal die Möglichkeit hatten, einer echten Schauspielerin Fragen zu stellen.Theaterabend_1

Am nächsten Abend kamen noch Klasse 5 und 6 in den Genuss des Schwarzwaldmärchens „Das kalte Herz“. Es war für alle Schüler spannend zu erleben, wie nur eine Person, ein Stück für mehrere Figuren darstellen kann. So waren es zwei erlebnisreiche Abende.